So der nächste Kampf war ein hanz besonderer. Hier ging es um den "Womans-Champion-Belt". Ja Ihr habt richtig gelesen. Katrin und Simone sind hierzu gegeneinander in den Ring getreten. Und diesmal ganz ohne Begleitung.

Besonders an diesem Match war, dass man zwar gepint werden musste, jedoch deswegen noch nicht zwangsweise zur Siegerin erklärt wurde.

Nein, man musste innerhalb von 20 min. seine Gegnerin so oft wie möglich pinen. Nur wenn der Ringrichter bis 3 gezählt hatte zählte ein Pin und wer nach Ablauf der 20 min. am meisten hatte war Womans Champion. Der Ringrichter war hierbei niemand anderes als Atres Queen, die hier beim Summerslam ihr Debüt hatte. ----> Bitte Arte:

Katrin hatte ja noch eine Rechnung mit Simone zu begleichen, wenn ich mal an das erste "Mix-Tag-Team-Match" des heutigen Abends erinner dürfte. Jedoch, konnte Katrin Ihre Wut dazu nutzen auch ausdauernd und nicht überheblich Simone entgegen zu treten? Und würde Hillmer vll in die Arena kommen und eingreifen? All diese Vermutungen stellte Katrin im Interview vor dem Kampf an. Aber sie sagte ganz deutlich: "Simone, Du warst zu feige Dich mir allein zu stellen. Nun werden wir sehn, wer die beste Frau in der SWS ist. Und glaub mir, dein Marc wird dich hier nach nicht wieder erkennen...." Eine klare Kampfansage. Simone selbst meinte nur: "Katrin??? Wer ist Katrin??? Ach Katrin! (dabei guckte Simone unter Ihren Absatz und zog éin altes Kaugummi ab, hielt es vor sich u8nd sprach mit Ihm) Du bist es nicht mal würdig an meinen Absatz zu kleben, Katrin! Und Du willst Womanschampion sein? Haha (Hillmer lachte mit) Katrin, du wirst die Kraft der Insel spüren und Dein Claas weiß bereits wie mächtig diese Kraft ist...."

Der Kampf begann natürlich sehr hart. Noch bevor die Musik von Katrin ausgeklungen war stürmte Simone auf Katrin mit einem harten Closline, der Katrin zu Boden riss. Simone legte gleich los und bearbeitete Katrin wieder mit Ihren teilweise sehr unfairen Moves, wie wir sie von Hillmer kennen. Auch die Queen konnte Simone nicht daran hindern.

Simone war zu allen entschlossen. Und nun, wo Hillmer bereits United Champion war, musste der Titel her.

Und nach kurzer Zeit holte Simone sich den ersten Punkt. Sie wollte sich schon von der Menge feiern lassen, als Katrin sich erholte und Ihrer Seits zurückschlug.

Die Aktion verschob sich außerhalb des Rings, wo Katrin Somone weiter bearbeitete. Diesmal grif auch sie zu nicht erlaubten Moves. Aber ihre Wut kannte keine Grenzen mehr.

Katrin zeigte mehrfach Ihren Finishingmove (3facher German-Suplex) und holte gleich 7 Pins.

Zum Schluss stand es 7:2 und es gab eine klare Siegerin. Katrin war Womans-Champion. Jedoch war das mit Sicherheit nicht das Ender der Auseinandersetzung zwischen Simone und Katrin.

Auch im nächsten Match stand ein Titel auf dem Spiel: Der SWS Tag-Team Champion Titel. In diesem Kampf waren Tiche, Stühle und alles was doll weh tat erlaubt - sprich alles! Hier tarten Benni und Claas vs. Hillmer und Alex an.

Man bemerkte auch in diesen Match, dass Alex und Hillmer diesen Abend einfach nicht zu bremsen waren.

Sie dominierten klar:

Aber das Blatt konnte gewendet werden...

Aber Hillmer verstand es eben doch am besten mit Stühlen um sich zu schlagen. 1...2...

...3 Und wir hatten neue SWS Tag-Team Champions die Hillmer und Alex hießen. Klare Sache, auch wenn Benni und Claas Rache schwörten.

Im drittletztem Match ging es um einen der zwei größten Titel der SWS, dem World Heavywight Champion-Belt. Hier trat Janni "the Ghost" gegen Arte gegen El Kapitain an. Demnach war es also ein Drei-Mann Match:

Arte the King hatte im Interview zuvor geäußert: " Janni und Cäptain, Ihr werdet die Strenge des einzig wahren Königs und seiner Königin spüren. Und wenn ich mit Euch fertig bin und einen weiteren Titel in meiner Sammlung habe, werdet Ihr als meine Hofnarren mir den Titel in meine Burg tragen und für mich tanzen... HAHAHA!"

Der Captain hielt sich verdeckt und meinte nur, dass Arte und Janni aufs Maul kriegen und dann stampfte er los in die Arena. Janni hingegen war sich seiner sicher: " Man muss zwar auf den Captain aufpassen, aber ich werde die beiden schon schafen. Ich lass die beiden sich einfach vermöbeln und sack nachher die Lohrbeeren ein."...

Der Kampf begann, wie alles es erwartet hatten. Der Kaptain schnappte sich gleich beide und schlug mit harten Tritten und Schlägen auf sie ein...

Doch während der Kaptain so übermütig war und gerde auf Arte volle Wucht zurannte um ihn einen heftigen Closeline zu verpassen, duckte der sich blitzschnell und Captain flog aus den Ring und blieb regungslos auf dem Hallenboden liegen. Arte lachte hönisch und diesen Moment nutzte Janni um Arte in die Seile zu treten und seinen 619 zu zeigen. 1...2...

3... Janni Einschätzung traf doch zu und er wurde Champion.

Kommen wir zum nächsten Match des Abends: Hier ging es um den Intercontinental Champion Titel zwischen Benni und Claas im Leitermatch:

Dieses Match war ein echter Hingucker. Aber jeder wusste das der athletische Claas sehr gut war in Leitermatches. Benni wusste also, dass er Claas von Anfang an gut bearbeiten musste um eine Chance zu haben. Dabei griff auch er zu unfairen Mitteln. Er schleuderte Claas nach draußen aus den Ring gegen einen der Kommentator-Tische riss die Verkabelung der Monitore herraus und würgte Claas damit.

Das Match blieb hart. Als beide auf der Leiter waren um nach den Titel zu greifen schlugen beide auf der obersten Leitersprosse auf einander ein. Scließlich schafte es Claas Benni herunter zu schmeißen um so den Titel von der Schnurr zu reißen.

Das Match wurde abgeklinkelt und Claas war Intercontnental-Champion.

Nun standen nur noch zwei Matches diesen Abend aus. Der letzte Titelkampf um den SWS Champion Belt und das Sarg-Match zwischen El Kapitain und Alex, dem alle entgegenfieberten und dass für den Verlierer das Karriere-Ende bedeuten sollte. So hatte es der Manager der SWS festgelegt.

Das Match war wohl das Highlight des Abends. Es ging auch gleich klar zur Sache. Alex holte während der Ringricher nicht hinschaute einen Schlagring aus seiner Tasche und verpasste Patrick damit einen ordendlichen Schlag. Dieser taumelte unter weiteren Schlägen von Alex aus dem Ring richtung Srag, der aufgebettet und offenstehend in der Nähe des Rings auf einen Sandhügel stand. Viele dachte schon das Ende des Publikumslieblings El Capitain sei gekommen, doch wie aus dem nichts holte der Captain Reserven heraus. Die Schläge machten ihn auf einmal garnichts mehr aus. Egal was Alex tat, der Captain schien es maximal als Mückenstich zu empfinfen. Die folgenden Bilder werden Aufschluß verleihen:

Mit einem riesigen Slam (einer Powerbomb) wurde Alex in den Sarg geschmissen...

Der Sand wurde mit einem Bagger über Alex Sarg gekippt und Captain hatte gewonnen. Für Alex war es das Karriereaus!!!

Kommen wir zum letzten Match des Summerslam 2007. Hier ging es wie schon erwähnt um den SWS Champion Belt zwischen Benni vs. Arte the King vs. El Kapiatain.

Es war ein Trible Tabel-Match. Das heißt, wer als erstes einen Gegner durch einen Tisch slamt, wird Champion. Auch hier gab es heiße Diskussionen. Patrick war sich zwar sicher nach dem Sieg gegen Alex auch noch den Titel zu holen, doch man konnte ihm anmerken, dass er sehr geschafft war.

Auch Benni hatte viel einstecken müssen an diesen Abend und Arte hatte immerhin schon den World-Tag-Team Titel. Dieses Match versprach viel Spannung.

Der Captain begann zugleich wieder rabiat, wie man es bereits von ihn gewohnt war, auf Benni und Arte einzuschlagen. Besonders Arte bearbeitete er schwer. Doch der Captain war doch erschöpfter als er anderen weiß machte. So gewann Arte die Oberhand und Benni bereitete schon den Tisch vor, während sich die anderen beiden in der Mangel hatten.

Mit einem Stuhl rannte Benni dann auf beide zu, schlug zu und traf! Arte fiel benommen in die Ringecke und Patrick taumelte zum Tisch. Benni warf den Captain auf den Tisch, richtete ihn auch und slamte ihn mit seinen Finish dem "Facebuster" durch den Tisch...

Benni gewann den SWS-Champion-Belt und wir verabschieden uns von einem ereignisreichen Summerslam 2007 von der SWS aus Schwnewede. Hier noch kurz ein Blick vorraus auf die Wrestlemania 1, die 2007 auf Harriersand stattfinden wird. Auch hier wird u.a. Patrick ein Titelmatch erhalten gegen Hillmer um den United Champion-Belt im Cage-Match und wir haben einen neuen misteriösen Wrestler, der sich bereits angekündigt hat (bald auch hier im Blog). Ausserdem werden wir zum ersten mal live übertragen und man kann sich eine DVD bestellen.

Also viel Spaß und bleibt Gesund:

Manager of SWS

P.S. Die Entrance-Videos von Alex und dem gemeinsamen Einkommen von Arte "the King" und Jessica "the Qeen" werde nachgepostet. Also keine Angst!